home






2015 Beryl


2:47 Interview deutsch

Beryl,
was on another level
When she got her Booker medal
She was dead in her grave
After all she gave
After all she gave

Beryl,
every time they'd overlook her
When they gave her, her Booker
She was dead in her grave
After all she gave
After all she gave
It's all too late now
It's all too late now
It's too late to dabble it is all too late
It's too late to dabble it is all too late

Beryl,
the tobacco overtook her
When they gave her, her Booker
She was dead in her grave
After all she gave
After all she gave
It's all too late now
It's all too late now
It's too late to dabble it is all too late
It's too late to dabble it is all too late

Beryl,
was on another level
When she got her Booker medal
She was dead in her grave
After all she gave
After all she gave
After all she gave
After all she gave
Beryl
Beryl,
war auf einer anderen Ebene
Als sie ihre Booker Medaille bekam
War sie tot im Grab
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab

Beryl,
jedes Mal hatten sie sie übersehen
Als sie sie ihr gaben, ihre Booker
War sie tot im Grab
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab
Es ist alles zu spät jetzt
Es ist alles zu spät jetzt
Es ist zu spät um sie zu beklatschen es ist alles zu spät
Es ist zu spät um sie zu beklatschen es ist alles zu spät

Beryl,
der Tabak holte sie
Als sie sie ihr gaben, ihre Booker
War sie tot im Grabe
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab
Es ist alles zu spät jetzt
Es ist alles zu spät jetzt
Es ist zu spät um sie zu beklatschen es ist alles zu spät
Es ist zu spät um sie zu beklatschen es ist alles zu spät

Beryl,
war auf einer anderen Ebene
Als sie ihre Booker Medaille bekam
War sie tot im Grab
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab
Nach allem was sie gab
Beryl


Beryl Bainbridge, 1932 bis 2010, britische Schriftstellerin, Malerin und Schauspielerin, stammt aus dem Liverpooler Arbeitermilieu. Mit 6 tritt sie erstmals öffentlich als Stepptänzerin auf, mit 15 als Schauspielerin einer Theatergruppe bei. 1954 heiratet sie den Maler Austin Davies, mit dem sie drei Kinder hat. 1959 wird die Ehe geschieden, Bainbridge beginnt zu schreiben. Ihr erster Roman "Harriet Said", geschrieben in den 1950ern, erscheint erst 1972. 2000 wird sie zur Dame Commander des Order of the British Empire ernannt. Am Ende des Lebens wohnt sie in ihrem legendären und exzentrische Haus im Norden Londons, sie stirbt an Krebs.
Ihre Romane sind häufig im Liverpool der Nachkriegszeit angesiedelt und behandeln Schicksale von Arbeiterfamilien. "Young Adolf" bescheibt einen fiktiven Besuch des jungen Hitler bei seinem Bruder in Liverpool im Jahr 1910. Im deutschsprachigen Raum erlangen ihre Werke nie die gleiche Popularität wie in Großbritannien.
Wenig bekannt ist, dass Beryl Bainbridge auch Malerin ist. Auch auf der Leinwand stellt sie diejenigen dar, die ihre Romane bevölkern und konzentiert sich daneben auf das wirklichen Leben: ihre Kinder, sich selbst, Gegenstände aus ihrem Haus, historische Figuren, ihre Liebhaber und historische Ereignisse. Dadurch sind in Bainbridges Arbeiten oft die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Realität und Fiktion verwischt: Samuel Johnson und Napoleon etwa sind als ihre Hausgenossen dargestellt.

Mark spricht über Beryl (engl.)

Napoleon and Me

Aaron and Jojo, mid 1960s

Napoleon When Young

Colin Haycraft, Dr Samuel Johnson and Me